Kontakt
Produktsuche"/
Kontakt

Aktuelles

Innovative Ventiltechnologie heute.

Mai 2020 | KS2 - Die nächste Generation des Kugelsektorventils

  • Erweiterte Einsatzgrenzen von -40°C bis 220°C
  • Auch für Dampfanwendungen geeignet
  • Deutliche einfachere Montage/Demontage
  • Geringerer Wartungsaufwand
  • Zusätzliche Nennweiten DN65 und DN125 verfügbar
  • Alle bekannten Vorteile der bisherigen Bauform KS1

Mit dem überarbeiteten Kugelsektorventil KS2 ist es uns gelungen, die gesicherten Anwendungsgrenzen dieser Ventilbaureihe besonders hinsichtlich der Einsatztemperaturen zu erweitern. Die konstruktiven Änderungen der Wellenabdichtung und Sitzpartie ermöglichen nun den Einsatz bei Temperaturen von -40°C bis 220°C und somit auch in Dampfanwendungen. Nicht nur die durch einen Sicherungsring gehalterte Wellenabdichtung auch der verschraubte Halte- und Stützring der Sitzpartie führen zu einer deutlich einfacheren Montage und Demontage. Außerdem wird die Baureihe um die Nennweiten DN 65 und DN 125 sowie um einen Zweiflach-Wellenanschluss erweitert.

>Zu den Kugelsektorventilen

Mär 2020 | Edelstahl-Flanschventil 7032 jetzt auch in DN 65 und 80

Das pneumatische Edelstahl-Flanschventil 7032 ist nun auch in größeren Nennweiten verfügbar. Die bisherigen Nennweiten DN 15, 20, 25, 32, 40 und 50 werden erweitert um DN 65 und 80. Alle medienberührten Teile des Ventils sind aus hochwertigem Edelstahl. Einbaulänge und Flanschbild nach DIN und nach ANSI.

Zum Produkt ›

Sep 2019 | Presseinformation - Neuer Einspritzkühler mit Segmentplattenventil regelt Düse für Düse

Dampf ist nicht nur für Energieversorger, sondern für alle Betreiber thermischer Anlagen, wie z.B. Produzenten von Zucker oder Papier, ein zentraler Energieträger für verschiedenste Prozesse. Mit Einspritzkühlern gelingt es auf einfache Weise, Druck und Temperatur des Dampfes zu regeln und überhitzten Dampf für den jeweiligen Verbraucher im Prozess zu konditionieren.

Für das Einspritzen von Kühlwasser oder Kondensat in überhitzten Dampf haben sich Einspritzkühler seit langem bewährt. Eine besondere Kunst ist es leicht überhitzten Dampf mit 3-20 K über der Sattdampftemperatur zu erzeugen, um somit dem Verbraucher Dampf mit optimalem Wärmeübergangswert bereitzustellen. Einen völlig neuartigen Einspritzkühler hat Schubert & Salzer unter Einbeziehung eines Segmentplattenventils mit vier Einspritzdüsen an der Lanze entwickelt. Damit werden die herausragenden Systemvorteile dieser Ventiltechnologie für die feinabgestimmte Regelung von Dampfnetzen nutzbar gemacht. [...]

Download Presseinformation ›
Zum Produkt ›

Apr 2019 | Robustes Kugelsektorventil mit präzisem Stellantrieb

Hohe Regelpräzision erfordert eine nahezu spielfreie Übertragung der Antriebskräfte auf die Ventilschließeinheit. Nur dann korreliert das Stellsignal mit dem Öffnungswinkel des Ventils und dem resultierenden Volumenstrom. Der genau für diese Anforderungen entwickelte elektrische Stellantrieb vom Typ S1500 ist in der Lage, eine 90° Schwenkbewegung in bis zu 1.500 Schritte aufzulösen und reduziert die Hysterese auf unter 0,15 %. Ein kompaktes Getriebe überträgt die Antriebsdrehbewegung nahezu spielfrei auf die Ventilfunktionseinheit – den Kugelsektor.

Mit der Kombination des präzisen Motorstellantriebs und dem robusten Kugelsektorventil ist es Schubert & Salzer gelungen, ein Präzisionsstellventil für große Volumenströme bei einer enormen Regelspreitzung herzustellen. Als Stellsignal kann wahlweise 4 – 20 mA oder 0 – 10 V genutzt werden, eine Stellungsrückmeldung erfolgt über 4 - 20 mA. Die Ventileinheit aus Drehantrieb und Kugelsektorventil ist in der Schutzart IP67 und für Umgebungstemperaturen von – 40 °C bis + 80 °C ausgeführt. Das Kugelsektorventil ist in Zwischenflanschausführung in den Nennweiten DN 25 bis DN 250 für einen Nenndruck von bis zu PN 40 für Flansche nach DIN EN 1092-1 verfügbar. Die Stellzeit für eine 90 ° Schwenkbewegung beträgt ca. 20 Sekunden und die Einschaltdauer lässt mit ED 100 % keine Wünsche offen. Natürlich ist auch eine Handnotbetätigung möglich.

Typ 4032 - Weitere Information

Mär 2019 | Druckentlastung erweitert Anwendungsgrenzen

Die ausgeklügelte Konstruktion konnte platzsparend im Kopfstück integriert werden und reduziert die aus dem Differenzdruck resultierende Antriebskraft um ca. 97 %. Somit sind die speziell ausgeführten Schrägsitzventile vom Typ 7010 aber auch die Schrägsitz-Motorstellventile vom Typ 7210 für sehr hohe Differenzdrücke in größeren Nennweiten mit sehr kleineren Antrieben eine echte Alternative.

Die druckentlastete Ausführung ist von Nennweite DN32 bis DN80 für Schrägsitzventile aus Edelstahl verfügbar und kann durch die Wahl temperaturbeständiger Dichtungswerkstoffe für Temperaturen bis zu 220°C zum Beispiel in Dampfanwendungen eingesetzt werden.