Kontakt
Produktsuche"/
Kontakt

Aktuelles

Innovative Ventiltechnologie heute.

Jul 2022 | Pressemitteilung - Smarte Regelventile durch IO-Link

Schubert & Salzer Control Systems stellt auf der ACHEMA 2022 IO-Link- Stellungsregler für seine pneumatischen Regelventile vor.

Ingolstadt, Frankfurt. – Ventile, die Prozess- und Hilfsmedien zuverlässig und präzise regeln, sind ein wichtiger Baustein in der Digitalisierung von Prozessanlagen. Schubert & Salzer Control Systems bietet seinen bewährten, digitalen Stellungsregler 8049 für pneumatische Regelventile in der neuesten Generation nun mit IO-Link an. Damit stehen Anlagenbetreibern wichtige Diagnosedaten von Regler und Ventil zur Verfügung. Zudem können auch Ventilparameter wie Dynamik, Genauigkeit und Kennlinie jederzeit einfach und ohne physischen Zugriff angepasst werden. Ein einziges Kabel mit M12-Stecker bündelt dabei Stellsignal, Stellungsrückmeldung, Datenübertragung und sogar die Energieversorgung.

Handfeste Vorteile für jede Anlage
Die Integration des internationalen Industriestandards IO-Link in seiner neuesten Version 1.1.3 erleichtert die Installation und Instandhaltung der Ventile in komplexen Anlagen. Eine gerätespezifische Zusatzsoftware oder -hardware wird nicht benötigt. Ein falsches Anschließen ist durch die codierten Anschlussstecker technisch ausgeschlossen. Selbst im Falle eines notwendigen Austauschs ist dies auch ohne Spezialisten möglich. Der Regler übernimmt Plug & Play automatisch die bisher verwendete Parametrierung und ist nach einem Selbstabgleich sofort einsatzfähig.

Predictive Maintenance mit umfassenden Diagnosedaten
Die durch IO-Link azyklisch bereitgestellten Zustandsdaten erhöhen die Prozesssicherheit und Anlagenverfügbarkeit signifikant. Sie ermöglichen unter anderem eine vorausschauende Planung von Instandhaltungsarbeiten. „Dank der IO-Link-Einbindung können die Daten aus der Feldebene kontinuierlich überwacht werden. So fallen schon kleinste Unregelmäßigkeiten frühzeitig auf“, beschreibt Peter Hofmann, Produktingenieur bei Schubert & Salzer Control Systems. „Betreiber können mithilfe der Zustandsdaten reagieren, lange bevor ein ungeplanter Anlagenstillstand sich auch nur andeutet. Die Auswertung erleichtert dem Anwender die Abschätzung vorbeugender Instandhaltungsmaßnahmen, die Vermeidung eines eventuell bevorstehenden Ausfalls sowie die kontinuierliche Optimierung des Regelventils.“

Auf der ACHEMA 2022 präsentiert Schubert & Salzer Control Systems den IO-Link-kompatiblen Stellungsregler 8049 erstmals dem Fachpublikum. Vom 22. bis zum 26. August stehen die Ventilspezialisten an Stand F46 in Halle 11.1 für alle Fragen zur IO-Link-Technologie und deren Einsatzmöglichkeiten bereit.

Download Presseinformation ›

Apr 2022 | TA-Luft Novelle 2021 - Gleitschieber- und Kugelsektorventile erfüllen Anforderungen

Im Mai 2021 hat der Deutsche Bundesrat eine lange diskutierte Novelle der Technischen Anleitung zur Reinhaltung der Luft (TA Luft) beschlossen und damit unter anderem strengere Höchstwerte für den Schadstoffausstoß festgelegt sowie auch Irrelevanzregeln und Bagatellmassenströme deutlich verschärft.

Nach einer Prüfung mittels Helium-Leck-Test gemäß ISO 15848-1 wurde den Gleitschieber- und Kugelsektorventilen von Schubert & Salzer eine entsprechend hohe Dichtigkeit bescheinigt. Sie erfüllen damit auch die erhöhten Anforderungen der TA Luft Novelle 2021.

Zu den Gleitschieberventilen ›
Zu den Kugelsektorventilen ›

Apr 2022 | Neu: Geradsitzventile Typ 7017 und Typ 7027

Mit den neuen Typen 7017 und 7027 umfasst das Sortiment von Schubert & Salzer nun zwei Geradsitzventiltypen zum Regeln und Absperren neutraler bis hochaggressiver Medien. In Edelstahlausführung mit Nennweiten von DN 15-50 eignen sich die beiden Ventiltypen für einen breiten Temperaturbereich von -30°C bis +200°C (optional -100°C bis +220°C) und für Nenndrücke bis PN 40. Die Geradsitzbauform ermöglicht eine hocheffiziente und sehr einfache Isolierung der Armatur selbst sowie auch der angeschweißten Rohrleitung.

Zum Produkt ›

Feb 2022 | Pressemitteilung - Neue Absperr- und Regelventile für die Lebensmittel-Branche

Schubert & Salzer Control Systems zeigt neue Baureihen von Aseptik- und Gleitschieberventilen auf der Anuga FoodTec. Der Hersteller gewährleistet eine hohe Liefersicherheit und kurze Lieferzeiten.

Download Presseinformation ›

Nov 2021 | Neues GS-Stellventil Typ 8621 konstruiert nach ASME-Standards

Mit dem neuen Typ 8621 kombiniert Schubert & Salzer erstmals ASME-Standards mit der Gleitschiebertechnologie. Es ist das erste GS-Ventil, welches nicht in Zwischenflanschbauweise, sondern in Anlehnung an die ASME B16.34 inkl. Flanschanschluss nach ASME B16.5 konstruiert wurde. Gleitschieberventile können nun mit standardisierter Baulänge nach ANSI ISA 75.08.01 ausgewählt werden; Anlagenbetreiber können schnell und unkompliziert klassische Sitzkegelarmaturen gegen deutlich effizientere Ventile mit Gleitschiebertechnologie austauschen.

Im Vergleich zu Sitzkegelarmaturen profitieren Anwender der Gleitschieberventile von entscheidenden Vorteilen, wie z.B. dem geringsten Verbrauch pneumatischer Energie durch kleine Betätigungskräfte und einem schnellen Ansprechen durch kleine Hübe. Dazu kommt die Beherrschbarkeit hoher Differenzdrücke mit kleinen Stellantrieben, geräuscharmer und kavitationsunempfindlicher Betrieb sowie hohe, variable Kvs-Werte.

Das neue GS-Ventil Typ 8621 ist das erste Schubert & Salzer Ventil das nicht nur in Deutschland, sondern auch am Fertigungsstandort Concord, North Carolina in den USA produziert wird.

Zum Produkt ›